Tanz auf dem Vulkan

Mi, 20.10 // 19.30 Uhr

Illtupia
Edi Kotler, Barockgeige
Majella Münz, Barockcello
Pedro Alcàcer, Laute und Barockgitarre
Axel Meier, Percussion und Drumset

mit:
Claudius Kamp, Blockflöte
Damir Bacikin, Trompete und Komposition
Sebastian Böhlen, Gitarre und Komposition
Antti Virtaranta, Kontrabass

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube
spotify-logo-7839B39C1B-seeklogo_edited_edited.png
telegram_edited_edited.png

Ganze Dekaden wurde versucht, den Tänzer im Menschen zu zähmen, der Tanzunterricht am Hof
war Teil der Erziehung: zu Anstand und Wohlbetragen. Im Berlin der Goldenen Zwanziger Jahre brach
sich das, was nicht zu zähmen ist Bahn: die unbedingte Lust, sich frei zu Musik zu bewegen. Doch war
der Mensch nicht immer Mensch? Ein Abend auf den Spuren der Musik - und Tanzkultur
verschiedener Jahrhunderte. Ein Abend mit Jazz, Alter Musik und Swing, mit Improvisation und
Variation. Ein Abend voller Überraschungen in entspannter Atmosphäre.
Illtupia, gemeinsam mit Damir Bacikin, Sebastian Böhlen, Antti Virtaranta und Claudius Kamp
spannen den musikalischen Bogen vom 17. Jahrhundert bis in die 1920er Jahre und darüber hinaus.
La Furstemberg und Mackie Messer treffen sich an einem Mittwochabend des 21. Jahrhunderts im
Industriecharme der Belle Époque, um ihr Schicksal neu zu verhandeln und gemeinsam das Tanzbein
zu schwingen...

 

Tickets können auch an der Abendkasse für 15€ / 10€ erworben werden

- bitte achtet darauf, dass wir nur Kartenzahlungen akzeptieren.